Sonnenwende am Roverkreuz

GruppeRaRo ·  · 26.06.2010 ·  , , , ,

Schlechtes Wetter hatte in den letzten Jahren oft einen Aufstieg auf die Vierkaser Ende Juni verhindert. Heuer war dem nicht so, auch wenn die Wetterlage anfangs nicht ganz eindeutig war. Wider erwarten ist mittlerweile auch der Weg komplett wiederhergestellt. Versperrende Bäume wurden ausgeschnitten, der Weg neu markiert. Von den Winterstürmen der letzten Jahre zeugen nur noch die gewaltige Schneise und als Schutzwall die neu errichtete, riesige Verbauung in Bruchhäusl. Knapp die Hälfte des Aufstiegs könnte man mittlerweile mit dem Porsche zurücklegen. Die im Zuge der Aufräumarbeiten errichtete Forststraße ist die zurzeit wohl bestplanierte im ganzen Bundesland.
Wir entschieden uns trotzdem für den Wanderweg und wurden nach knapp 1000 Höhenmetern und etwas mehr als zwei Stunden Aufstieg belohnt. Belohnt mit einem wunderbaren Abend am Berg und dem Blick auf all die Sonnwendfeuer rings um uns auf Stauffen, Lattengebirge sowie dem Bayrischen und Salzburger Alpenvorland. Bleibt nur noch der Wunsch, dass sich in den nächsten Jahren wieder eine zweistellige Zahl an Wanderern findet, um das alles zu genießen – spätestens dann beim Jubiläum 2012: 50 Jahre Roverkreuz!

Kommentar

Du musst dich einloggen um einen Kommentar zu posten