56. Adventwanderung

AdventwanderungGruppeRaRo ·  · 21.12.2014 ·  ,

Zum 56. Mal trafen sich die Ranger und Rover und noch mehr ehemalige Rover sowie Freunde unserer Gruppe zur Adventwanderung. In kleinen Gruppen zog man los um von Henndorf, Fuschl, Hof und Mondsee zum morgendlichen Treffpunkt in Thalgau zu wandern. Die Temperaturen meinten es dabei recht gnädig mit uns, dennoch erschwerte uns der spät einsetzende Schneesturm das Leben.

IMG_0018-21

Knapp 50 Abenteuerlustige von 16 bis über 60 Jahre trafen sich am Abend am Salzburg Hauptbahnhof. Schnell waren die kleinen Wandergruppen gebildet, man könnte fast glauben die Gruppen stehen schon vorher fest, und man brach auf zu den unterschiedlichen Ausgangspunkten. Von dort wandern wir mal länger mal kürzer zum gemeinsamen Ziel. Vorher muss meist noch eingekehrt werden, dabei gilt je uriger desto besser, was sich auch heuer wieder einmal bewiesen hat.

Verwurzelt war das Thema der Nacht und verwurzelt sind wohl auch die meisten von uns Teilnehmern mit der Adventwanderung. Für uns ist die alljährliche Adventwanderung schon seit vielen Jahren der richtige Rahmen um ein wenig in sich zu kehren. Sich eine Nacht lang mit Freunden auf den Weg zu machen; gemeinsam den richtigen Weg finden, der auch nicht immer der kürzeste sein muss; gemeinsam den richtigen Platz für das Lagerfeuer und ein Nachtlager im winterlichen Dunkel finden … wichtig ist uns dabei jedoch nur, wieder dabei zu sein, die Zeit für diese Auszeit zu finden. Für die meisten von uns beginnt damit auch erst die Weihnachtszeit.

Den Abschluss bildete das gemeinsame morgendliche Gebet, heuer in Form eines Wortgottesdienst in der Kapelle zum heiligen Kreuz in Thalgau. Die prachtvolle Rokoko-Ausstattung der Kapelle schuf einen wunderschönen Rahmen dafür. Beim abschließenden Frühstück im Dechanthof gegenüber der Kapelle wurde noch das eine oder andere Detail der nächtlichen Wanderung besprochen. Natürlich durfte auch die Verleihung der Wandernadeln für 5, 10 und 15-jährige Teilnahme nicht fehlen. Als besonderen Höhepunkt wurde Rene Jenny noch die höchste Auszeichnung der Ranger und Rover verliehen, die Roverwache. Diese ist zu erreichen durch vorbildhaftes Verhalten in der Gruppe und das alleinige Wandern durch die Nacht bei der Adventwanderung.

Mehr zur Adventwanderung findest du hier

Hier noch das Heft zur Wanderung:


 

Kommentar

Du musst dich einloggen um einen Kommentar zu posten