Schnell wie der Wind

WiWö ·  · 30.01.2015 ·  , , , , , ,

Was machen 45 Wichtel und Wölflinge und 8 Führer am verschneiten Mönchsberg? Rutschen was das Zeug hält natürlich! Wer keinen Bob oder Rutschteller mithatte – ein Müllsack und fertig war das provisorische Rutschutensil. Und wenn alle Stricke reißen gibts ja immer noch den eigenen Hintern.

Nach einem kurzen Aufstieg zur Wiese dauerte es keine Sekunde und es waren schon die ersten Kinder voller Schnee und den Hügel hinunter gerutscht. Regeln mussten aber sein, daher klärten wir ein paar kurze Regeln ab, die für jeden gleich waren. Aber keine 30 Sekunden später startete das Vergnügen. Sowohl Kinder als auch Führer rutschten, flogen, liefen und fielen (aber immer sehr akrobatisch) durch den Schnee.

Nach einiger Zeit den Hügel hinauf und wieder hinab war ein Abschlussevent angesetzt. Ein Staffellauf/Staffelrutsch war angesagt. Als hier auch die letzten Energien hineingesteckt wurden, machten wir uns wieder auf den Weg hinunter.

Leider war die Heimstunde dann auch schon wieder vorbei, aber der nächste Winter kommt wieder!

 

Kommentar

Du musst dich einloggen um einen Kommentar zu posten