KIM her, oba gruslt di ned!

Biber ·  · 30.10.2015 ·  ,

Kaum wurde es finster versammelten sich auch schon die Biber in Maxglan, aber sie waren kaum wieder zu erkennen. Sie waren verkleidet und zum Fürchten. Passend zum Thema unserer Heimstunde „KIM her, oba gruselt di ned“, in der 5 Aufgaben erledigt werden mussten, welche die Angsthasen von den Mutbolzen trennten und gleichzeitig die Sinne schärften. Die erste Aufgabe war, sich am blinden Schlüsselwächter vorbei zu schleichen und den Schlüssel zu holen. Wer das schaffte, wurde der neue Schlüsselwächter. Dann wurden die Kinder getrennt, um zu sehen, ob sie auch in Kleingruppen weiterhin so mutig seien. Darauf folgte ein Test, bei dem das Riechvermögen geprüft wurde. Im Anschluss mussten sie bei einer Blindverkostung die Zutaten eines alten Rezeptes erraten, mit denen man den Zaubertrank der Furchtlosigkeit herstellen konnte. Eine der schwersten Aufgaben war der Sehtest. Hier musste sowohl schnell als auch konzentriert gehandelt werden um zu erraten, was verändert wurde. Nachher galt es in einen Topf voll Schleim zu greifen und die darin verborgenen Dinge zu ertasten. Obwohl eine Prüfung schwieriger und gruseliger war als die andere, haben die Kinder sie alle gemeistert.

Chipsi

 

Kommentar

Du musst dich einloggen um einen Kommentar zu posten