WiWö: Eine kleine aber feine Schnitzeljagd

EventsWiWö ·  · 23.04.2020 ·  

Um euer Pfadfinder Wissen nicht zu vergessen und wieder einmal zu trainieren, haben wir eine kleine Spazier-Schnitzeljagd für euch vorbereitet. In der Umgebung Siezenheim (Route auf der Karte eingezeichnet) sind immer wieder kleine Dosen versteckt, die euch zu den nächsten führen sollen. Die folgende Wegbeschreibung gibt euch ebenfalls Hinweise auf die Verstecke. Außerdem sind auf der Website unter diesem Bericht Fotos von (fast) allen Verstecken, die euch im Notfall weiterhelfen sollten. In der letzten Dose befindet sich eine Aufgabe, wer diese löst und der Nina ein Bild davon schickt, bekommt einen kleine Preis sobald wir uns wieder sehen. Viel Spaß beim erkunden und suchen :)

Meine Reise begann beim Soccerpark in Siezenheim, gegenüber der Pfenningeralm. Dort gibt es einen Zaun, der mir persönlich sehr gut gefallen hat, nur glaube ich dass ich dort etwas vergessen habe… Ich ging am Soccerpark vorbei die Straße Richtung Wald entlang. Ungefähr auf Höhe des Skaterparks sah ich ein Schild auf dem ein Reh abgebildet war. Da ich Rehe sehr schön finde, verbrachte ich recht viel Zeit mir dieses Schild genauer anzuschauen… Weiter Richtung Wald gehend entdeckte ich nach etwas längerer Zeit ein Schafgehege bei dem das Schild einer Gärtnerei hing. Vor allem die Rückseite dieses Schildes hat mich sehr fasziniert… Nach einer kurzen Allee fand ich ein Feld und einen Fischteich, wo in der Nähe ein kleiner Bach floß. Dort sah ich einen Mistkübel mit ganz vielen Schildern und war froh, denn ich musste was loswerden… Ab in den Wald! Nach einem kleinen Stück, fiel mir ein spannender Baum auf. Er hatte zwei Stämme aber keine Baumkrone. Ich bilde mir ein an einem der beiden Stämme etwas merkwürdiges gesehen zu haben… Weiter dem Weg entlang, kam eine kleine Abzweigung in den Wald, wo ich kurz hinein bin da mich der Graben an einen Buchstaben erinnerte. Wenn ich doch nur wüsste an welchen… Zurück auf den großen Weg, ging ich weiter Flussabwärts. Plötzlich stolperte ich über eine der vielen Wurzeln, die auf einmal mitten am Weg auftauchten. Ich glaube dort viel mir etwas aus der Tasche. Hoffentlich findet es keiner bevor ich es wieder suchen kommen kann… Nach einem weiteren Stück spazieren, fiel mir auf der anderen Seite des Baches ein Glashaus mit wahnsinnig vielen Paletten auf. Dort versteckte ich eine kleine Überraschung für gute Sucher, natürlich auf meiner Seite des Baches… Mein nächster Halt war bei einem See. Dort befand sich ein Baum der Blau gekennzeichnet ist. An den Baum gelehnt macht ich ein kleines Nickerchen und träumte von einer coolen Schnitzeljagd… Als ich aufwachte, ging ich den großen Weg entlang bis ich zu einem großen Haufen Bäume kam. Da die Bäume sehr interessant aussahen, schaute ich sie mir genauer an… Als nächstes führte mich mein Spaziergang auf die andere seite des Sees, wo ich bei deiner kleinen Badestelle überlegte ob ich nicht reinspringen sollte… Ich entschied mich dagegen und ging weiter Richtung Waldausgang. Dort waren zwei Unterschlüpfe aus Stecken aufgebaut. Bei einem der beiden musste ich ein kleines Loch im Dach reparieren… Aus dem Wald draußen, trainierte ich noch kurz an den Sportgeräten meine Arme und Beine. Zum Glück gab es eine Tafel wo verschiedenste Übungen beschrieben wurden… Auf dem Weg zum Steg, fiel mir ein Haus mit einer kleinen Terrasse auf. Mir war als würde unter der Terrasse irgendetwas funkeln… Als ich endlich auf der Brücke neben dem kleinen Häuschen ankam, fiel mir auf das dort über dem Wasser etwa herum baumelt. Das sah ich mir aber ganz genau an… 

Als ich zurück beim Soccerpark war, schrieb ich sofort alles auf was ich tolles bei meinem Spaziergang gesehen hab, damit alle meine Freunde auch erleben können was ich erlebt habe! -Nina, Wirnsi