Archiv - Einträge mit ‘Heimstunde’

WiWö: Rudelheimstunde

WiWö · 17.05.2019 · 

Einmal im Jahr hat jedes Rudel die Chance, ihre eigene Heimstunde im Rudelrahmen zu gestalten. Das Rudel hat sich in einer vergangengen Heimstunde darauf geinigt, was sie machen wollen. Für Rudel Gelb und Grün war die erste Grillerei (mit selbst Feuer machen) angesagt, Rudel Lila und Orange wollten mit Leo und andrea selbst Pizza machen […]

Weiterlesen »

WiWö: K.I.M. Possible

WiWö · 03.05.2019 · 

Das Kim Possible eine Zeichentrickfigur ist, wissen die Kinder. Dass Kimspiele unsere Sinne trainieren sollen, haben nur wenige gewusst. Da das Wetter recht kalt war, wärmten wir uns mit einem Killerballspiel auf, das auch unsere Reflexe ein wenig schulte. Danach gab es für die Kinder vier Stationen zu bewältigen, die den fünf Sinnen zugeordnet werden […]

Weiterlesen »

WiWö: April April

WiWö · 05.04.2019 · 

Diese Heimstunde passierte nix. April April! Fast die ganze Heimstunde war ein großer Aprilscherz, aber auch ein Rudelbewerb. Als Aufwärmspiel durfte natürlich ein Killerball nicht fehlen, wo sich jeder mit großem Elan hineingestürzt hat. Danach folgten drei Bewerbe: Seilziehen, Trag-Andrea-oder-Leo-Staffellauf und Räuber und Schanti, wo die Fänger ganze Rudel waren. Und natürlich durfte der eine […]

Weiterlesen »

WiWö: Nachdenklich

WiWö · 22.02.2019 · 

Passend zum Thinking-Day, dem Geburtstag von BiPi und Olave, konnten wir unsere grauen Zellen ein wenig anstrengen: Eine Ablelgeheimstunde war heute angesagt! In verschiedenen Stationen konnten die Kinder viele unterschiedliche Punkte für Halstuch und Sterne erledigen – vom Gewicht und Körpergröße bis zur selbst erfundenen Geschichte war alles dabei. Leider waren die zwei Stunden der […]

Weiterlesen »

WiWö: Liebesdrama

WiWö · 08.02.2019 · 

Eigentlich wäre dieser Freitag ein Tag der Freude gewesen: Jeremy-Pasqual Müller und Annabell von Quiche wollten heiraten und wir waren eingeladen. Als wir bei den Aufbauarbeiten mithelfen wollten, lief uns ein komischer Mann hinterhergelaufen, der irgendwas von „nicht heiraten“ „alles Schwindel“ gerufen hat. Für uns natürlich Grund zur Annahme, dass es sich um einen Verrückten […]

Weiterlesen »

WiWö: Gsundheit

WiWö · 25.01.2019 · 

Es war mal wieder Zeit für eine Erste-Hilfe Heimstunde. Allerdings haben wir das Ganze nicht im klassischen Stationenbetrieb gemacht, sondern die Leiter zeigten vor und die Rudel machten nach. Danach wurden die Rudel bewertet und bekamen Rudelpunkte für den Rudelbewerb. Aber nicht nur Verbände anlegen war angesagt, sondern wir beschäftigten uns auch mit gesunder Ernährung […]

Weiterlesen »

WiWö: Rudel Theater

WiWö · 11.01.2019 · 

Trotz des extremen Winterwetters trafen sich 34 Wichtel und Wölflinge am Kirchplatz in Maxglan für die heutige Heimstunde. Unser Thema war „Rudel Theater“ – das nach einem Anfangsspiel recht einfach erklärt war. Die einzelnen Rudel durften sich ein Märchen aussuchen, das sie dann als kurzes Theaterstück darstellen sollten.Nach einiger Regie- und Probezeit stellten die Rudel […]

Weiterlesen »

WiWö Wer kommt denn da?

WiWö · 07.12.2018 · 

Nun wer kommt denn da heute? Der Krampus und der Nikolo! Natürlich waren alle schon dementsprechen aufgeregt, denn der Besuch vom heiligen Nikolaus mit seinen Gefährten ist immer ein Highlight. Doch bevor der hohe Besuch kam, bereiteten wir noch ein kleines Lied vor, das wir dem Nikolaus dann auch vorgesungen haben. Aber es wurde nicht […]

Weiterlesen »

WiWö: Rauf und runter

WiWö · 30.11.2018 · 

Die letzte Heimstunde im November wurde für die Einstimmung auf die Adventzeit genutzt. Wir trafen uns mit den Bibern und GuSp gemeinsam im Toscaninihof, wo wir die Heimstunde gemeinsam starteten. Danach gingen wir getrennte Wege – wir erkundeten den Mönchsberg mit Fackeln, fanden ein lauschiges Plätzchen abseits des Weges und nutzten diesen Platz gleich zum Räuber […]

Weiterlesen »

WiWö: Die Welt und wir

WiWö · 28.09.2018 · 

In dieser Heimstunde ging es auf eine Weltreise. Nach einem kurzen Killerball stiegen wir in den Zug ein, um aufs Oktoberfest nach München zu fahren. Hier stellte sich schon die erste Aufgabe: Bierkrüge mussten so lange gestemmt werden, bis nur mehr einer über geblieben ist. Als Belohnung gab es die Fahrkarte für den nächsten Kontinent […]

Weiterlesen »