Des Müllers Lust

GuSp ·  · 22.12.2017 ·  

2 Tage vor Weihnachten trafen sich 14 GuSp, 5 Leiter und Artur, Peter und Toni von der Gilde beim Aigner Schloss. Der ehemalige Besitzer des Schlosses und ebenfalls Pfadfinder in Parsch eröffnete die Heimstunde mit einigen Erlebnissen aus seiner eigenen GuSp-Karierre.
Danach spazierten wir im strömenden Regen (sehr weihnachtlich…) zum Hexenloch, das wir uns leider nur von außen anschauen konnten. Wir gingen noch etwas weiter, entschieden uns dann aber, es mit einem Feuer zu versuchen, welches Atti und Jonas erfolgreich entfachten. Mit Keksen und Tee lauschten wir den alten Geschichten von Jamborees, Tricks der Maxglaner bei den PWK und den üblichen Adventheimstunden. Peter spielte auf der Mundharmonika und wir stimmten bei ‚Es wird scho glei dumpa‘ ein.
Etwas eingefroren und nass vom Regen kehrten wir zum Schloss zurück. Ein großes Dankeschön an Artur, Peter und Toni, dass ihr uns trotz des miesen Wetters begleitet habt!