RaRo: Faschingsvorbereitungen

RaRo ·  · 21.02.2020 ·  , ,

Ende Jänner und im gesamten Februar beschäftigten wir uns, während und Abseits der Heimstunden, vorwiegend mit unseren Projekten vorbereitend auf den Maxglaner Faschingsumzug.

Ein Teil der RaRo kümmerte sich um die Bar in der Stieglhalle und der andere Teil um unseren Faschingswagen beim Umzug sowie allen damit einhergehenden Vorbereitungen. Für die Bar galt es die Getränke zu bestimmen, einen Schichtplan zu erstellen und die Dekoration wurde geplant. An einem Freitag wurde dann die Deko gemalt und gebastelt und am Abend vor dem Umzug die Bar aufgebaut, eingeräumt und fertiggemacht.

 

Der Wagen war vom Aufwand etwas höher. Es wurde ein Anhänger angeschafft und im Vorfeld das Thema und der ungefähre Bau geplant und dokumentiert.

In mehreren Arbeitseinsätzen unter der Woche und am Wochenende wurde dann an dem Wagen gewerkelt. Wir entschieden uns auch noch einen kleinen zweiten Anhänger zu fertigen.

Die Basis bildete ein Boden aus Stangenholz, womit der Wagen nochmal verlängert werden konnte. Darauf Aufbauend wurden zwei Türme aus Rundlingen gebunden und geschraubt welche eine Art Lagertor darstellen. Der zweite Anhänger wurde mit Kanthölzern und OSB-Platten selbst zusammengebaut und mit Transportrollen versehen. Darauf wurde ein Zelt mit Feuerstelle installiert.

Darüber hinaus gab es noch viele kleine Arbeiten und Materialanschaffungen zu tätigen. Auch Dekoration und Verzierung durften nicht fehlen. Max konnte einen kleinen Traktor als Zugfahrzeug organisieren womit wir dann gleich eine Probefahrt durchführten. Am Freitag vor dem Umzug wurden nur mehr kleine letzte Arbeiten abgeschlossen und die Beiträge und Show für die Besucher und Jury durchgesprochen. Gute 30 Stunden Arbeit, multipliziert mal den mehreren Leuten pro Arbeitseinsatz, mussten wir dafür aufbringen. Vor allem dank einiger sehr fleißigen Rover, die fast bei jedem Einsatz dabei waren konnten wir das Projekt erfolgreich abschließen.

Den Projektabschluss feiern wir dann natürlich direkt am Umzug mit unseren Wagen und im Anschluss in der Stieglhalle bei unserer Bar.