RaRo im Dunkeln

RaRo ·  · 16.11.2018 ·  

Etwas dezimiert starteten wir in die letzte Heimstunde. Da Spiele aber mit mehr Leuten immer lustiger sind, beschlossen wir kurzerhand die Pfarrjugend in unser Programm einzubauen. So spielten wir eine etwas abgewandelte Form von Völkerball, in totaler Finsternis, mit nur zwei Schwarzlichtlampen als Lichtquellen und leuchtenden Tennisbällen als Wurfgeschosse. Danach eine Runde Karrotten ziehen und natürlich auch ein Spiel um unsere Merkfähigkeit zu testen. Zum Abschluss galt es seine Kraft bei einer Runde Bulldogge unter Beweis zu stellen und so beendeten wir, mit ein paar blauen Flecken mehr, diese lustige Heimstunde.

Margit Gstöttner (Ranger)