Ich verspreche

Dieses Mal trafen wir uns im Toscaninihof, neben dem großen Festspielhaus mitten in der Altstadt. Um diese besser betrachten zu können, gingen wir dann die Holzmeisterstiege hinauf. Oben angekommen ergab sich nicht nur ein wunderbarer Ausblick, sondern gleichzeitig auch die Möglichkeit unser Wissen über die Berge, Museen und Kirchen in unserem Blickfeld zu erweitern oder aufzufrischen. Beim Roten Turm machten wir Halt und besprachen was ein Biber eigentlich alles für ein Halstuch tun und wissen müsse. Dann ging es weiter über das Bürgermeisterloch zur Katze, bei der wir über die verschiedenen Pfadfindergruppen in der Stadt sprachen. Weiter ging es wieder über die Festungsgasse hinunter zum Kapitelplatz und anschließend zum Dom. Nun war der große Augenblick gekommen, zwei Biber haben sich ihr Halstuch verdient und legten am Domplatz bei der Mariensäule ihr Versprechen im Kreise ihrer Kolonie ab. Ein dreifaches Gut Pfad gab’s es von den anderen als Bekräftigung, bevor wir für den Abschluss wieder zum Treffpunkt gingen. Wir gratulieren Leonor und Lotti!

-chipsi